Verkehssicherkeit verbessern

Ortsvorsteher Zimmermann: Verkehrssicherheit verbessern
In Wiesedermeer wird immer noch zu schnell gefahren

Wiesedermeer – „Die Geschwindigkeitsregelung in Wiesedermeer ist zum Teil unlogisch“, dass sagte Ortsvorsteher Klaus Zimmermann auf der Fraktionssitzung der SPD. Auf den Straßen die nach Wiesedermeer sei die Geschwindigkeit streckenweise auf 70 km/h reduziert, für ganz kurze Abschnitte wieder aufgehoben, bevor dann wieder auf 70 oder 50 km/h abgestoppt werden müsse. Dieses Gasgeben und Abbremsen verunsichere die Autofahrer und führe letztlich dazu, dass Geschwindigkeitsregelungen überhaupt nicht mehr beachtet werden. Der Ortsvorsteher hat nun mit Unterstützung der SPD-Ratsfraktion bei der gemeinde beantragt, auf den nachfolgenden Streckenabschnitten die Geschwindigkeit auf 70 km/h zu verringern: L 34, zwischen den Kreuzungen Upschört und Wiesedermeer (ca.1200 Meter), Neue Straße, auf der gesamten Strecke (ca. 1100 Meter), Müggenkruger Straße, von Haus Nr. 4 bis Einmündung Radarstraße (ca.300 Meter). Die Anlieger an diesen Strecken hätten sich schon wiederholt über gefährliche Verkehrssituationen beklagt. Diese Verkehrsgefährdungen lassen sich nur vermeiden, wenn eine Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnet wird.