Die Gemeinderatsliste steht

Friedeburg- Der Ortsverein der SPD in Friedeburg hat seine Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl eingereicht.
Die Liste repräsentiert sowohl erfahrene als auch neue Frauen und Männer, zum einen mit reicher Lebens-, Berufs- und Familienerfahrung, zum anderen junge dynamische Menschen, teilt die 1. Vorsitzende Brigitte Dirks mit.

Wichtig war und ist für die SPD Friedeburgs , dass sich die Bürgerinnen und Bürger in unserer Gemeinde wohl und zu Hause fühlen. Wir betrachten es deshalb als ihre zentrale Aufgabe, gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern eine Politik zu gestalten, die auf Bewährtes aufbaut, aber auch offen und zukunftsorientiert handelt, betonte Dirks.

Veränderte Voraussetzungen und Zeiten leerer Kassen lassen uns wenig Spielraum. Daher ist Kreativität in Rat und Verwaltung mehr denn je gefordert. Wir werden uns auch in den kommenden Jahren um eine solide und zukunftsweisende Politik, die nicht nur kurzfristige Erfolge anstrebt, bemühen, machte die 1. Vorsitzende deutlich.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten hat der SPD-Ortsverein für die Gemeinderatswahl am 10.September d.J. nominiert:

1. Heiko Heinks (Bentstreek); 2. Brigitte Dirks (Upschört); 3. Günter Peters (Wiesede); 4. Traute Reuber (Friedeburg); 5. Hartwig Conrads (Etzel); 6. Katrin Siefken (Marx); 7. Johann Ennen (Horsten); 8. Maike Eilers (Abickhafe); 9. Klaus-Dieter Meyer (Etzel); 10. Achim Ackermann (Friedeburg); 11. Peter Kumm (Friedeburg); 12. Hans-Hermann Lohfeld (Friedeburg); 13. Hartmut Onken (Friedeburg); 14. Harald Lomasto (Hesel); 15. Hans De Boer (Horsten); 16. Volker Gottscheswski (Horsten); 17. Bernhard Wolf (Horsten); 18. Marion Lindner (Marx); 19. Thomas Will (Marx); 20. Gudrun Jeske (Reepsholt); 21. Hauke Rohlfs (Reepsholt); 22. Klaus Zimmermann (Wiesedermeer)