Investitionen in die Grundschulen – 183.000 Euro Förderung für Sonnensteinschule in Horsten

Große Freude über die positiven Nachrichten herrschte bei (v.l.) Minister Olaf Lies, Ortsvorsteher Walter Johansen, Ratsmitglied Olaf Gierszewski, Bürgermeister Helfried Goetz, Schulleiter Christian Ecker und der Bundestagsabgeordneten Siemtje Möller. Bild: Büro Möller

Riesen Freude löste die Nachricht aus dem Niedersächsischen Kultusministerium aus, dass in diesem Jahr die Sonnensteingrundschule in Horsten mit 183.000 Euro gefördert wird. Die Mittel sollen den Infrastrukturausbau an den Ganztagsschulen beschleunigen. Die Förderung stammt aus den Coronahilfen des Bundes, um den Ausbau des Ganztags voranzutreiben und die Konjunktur zu stärken und wird über das Land Niedersachsen an die Schulträger gegeben. Die Gemeinde Friedeburg investiert aus eigenen Mitteln rund 317.000 Euro in Grundschulbildung.

Nun konnte die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller gemeinsam mit Umweltminister und Landtagsabgeordnetem Olaf Lies (beide SPD) zur frohen Botschaft gratulieren. Im Gespräch mit Bürgermeister Helfried Goetz und Schulleiter Christian Ecker unterstrichen die beiden Abgeordneten die Bedeutung des schnellen Ausbaus im Ganztag. „Den Familien sind gute Grundschulen und eine hochwertige Betreuung wichtig. Wir lassen bei diesem Thema nicht locker und und freuen uns, dass die Gemeinde Friedeburg nun beim Ausbau finanziell unterstützt wird“, so Möller und Lies. Die Bundestagsabgeordnete ergänzt:  „Gerade jetzt in der Pandemie wird der Wert von guter Bildung und Betreuung deutlich.“ Die Notwendigkeit der Maßnahmen unterstrich auch Lies: „Die Gemeinde Friedeburg rüstet sich frühzeitig und stellt sich zukunftsfest auf. Das ist für die nächsten Jahre nach der Pandemie besonders wichtig. Die Bildung unserer Kinder ist das größte Potential für eine gute Zukunft.“

Bürgermeister Helfried Goetz zeigte sich zufrieden mit dem erfolgreichen Antrag. „Die baulichen Veränderungen sind dringend notwendig. Mit den Mitteln des Bundes können wir den Ausbau nun schnell vorantreiben, um die Qualität der Betreuung an der Grundschule in Horsten noch weiter zu steigern. Ich freue mich, dass wir hier unter vielen Schulen, die sich auf die Bundesmittel beworben haben, den Zuschlag bekommen haben.“ Auch Schulleiter Christian Ecker zeigte sich freudig, dass die Baumaßnahmen nun weiter voranschreiten können und man das Angebot zur Ganztagsbetreuung weiter den Anforderungen anpassen könne.

Die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller ist voll des Lobes für das Engagement der Lokalpolitik. „Ratsleute, Bürgermeister und die Verwaltung ziehen hier an einem Strang. Das führt zu Fortschritt in der Gemeinde.“ Als ausgebildete Lehrerin ist sie „hocherfreut“, dass die Mittel des Bundes für den Ausbau des Ganztags nun vor Ort ankommen. Die Mittel des Bundes zeigten hierbei Wirkung, da durch solche Maßnahmen „die lokale Wirtschaft gestützt wird, indem in den richtigen Bereichen mit Weitblick investiert werde.“